Top 10 Tipps um die Sicherheit im Netz zu verbessern

3 min.Der Datenschutz im Internet ist nicht nur für Kinder ein sehr wichtiges Thema, sondern auch für Erwachsene, die häufig im Netz unterwegs sind. Obwohl viele Menschen der Meinung sind, dass der Datenschutz im Netz im Prinzip überhaupt nicht existiert, kann man trotzdem auch als Laie, seine eigene Sicherheit verbessern. Viele Sicherheitsexperten glauben sogar, dass […]
Original Artikel ansehen

Neues Asylgesetz: Warum das Auslesen von Smartphones ein schwerer Grundrechtseingriff ist

Immer häufiger wird darüber berichtet, dass Behörden Einblick in elektronische Gerätschaften und die darauf gespeicherten Daten nehmen wollen. Dies betrifft zum einen Strafverfahren, aber zunehmend auch andere Bereiche, etwa die Kontrolle von Reisenden durch US-Grenzbehörden oder – jüngstes Beispiel – die Bearbeitung von Asylanträgen und die Durchsetzung der Ausreisepflicht abgelehnter
Original Artikel ansehen

Das ERGO Direkt Kundenportal – Ihr direkter Draht zu uns

Einfach, schnell und sicher Versicherungsangelegenheit klären – mit unserem Kundenportal machen wir es möglich.
Original Artikel ansehen

Schicksalswoche für den Datenschutz

In dieser Woche beschäftigt sich der Deutsche Bundestag mit einer Reihe von Vorhaben, die große Bedeutung für den Schutz der Privatsphäre und die Gewährleistung des Rechts auf informationelle Selbstbestimmung haben. Gleich fünf gravierende Gesetzesänderungen stehen am 27 April 2017 zur Entscheidung an: Das Datenschutz-Anpassungs- und -Umsetzungsgesetz (Drucksachen 18/11325, 18/11655, 18/11822)
Original Artikel ansehen

Praxisleitfaden zur EU-Datenschutzgrundverordnung erschienen

Worauf Manager und Datenschützer im Unternehmen achten müssen
Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) wird den Schutz personenbezogener Daten europaweit vereinheitlichen. Europäische Datenschutzbehörden dürfen Verstöße künftig mit Millionen-Bußgeldern sanktionieren: Vorstände, Geschäftsführer, betriebliche Datenschutzbeauftragte und andere Entscheidungsträger haften ab Mai 2018 bei Datenschutzverstößen, außerdem können Verbraucher und Mitarbeiter vor Gericht Schadensersatz fordern.
„So gut wie jedes Unternehmen verarbeitet große Mengen von Daten. Dies …
Original Artikel ansehen